Sky knacken – Anleitung in PCgo 3/2010

Kostenlos das Pay-TV Programm von Sky ansehen – über das knacken der Verschlüsselung von Premiere wurde in der Vergangenheit immer wieder berichtet – das Programm von Sky blieb nach eigenen Angaben jedoch  – bis auf wenige Gerüchte – bisher  nicht geknackt. Ein Artikel in der Zeitschrift PCgo 3/2010 unter dem Titel “Sky gecknackt” läßt jetzt viele Schwarzseher aufhorchen.

Sky knacken mit PCgo Anleitung

Läßt sich das Pay TV Programm von Sky ab jetzt tatsächlich mit gefälschten Smartcards und geklauten Keys kostenlos ansehen? Ist Sky wirklich gecknackt worden? Golem.de hat sich der Sache in einem Artikel angenommen und durchleuchtet den Artikel der PCgo.

Das Ergebnis ist ernüchternd und stellt klar das die Headline “Sky gecknackt” etwas weit ausgeholt war. Genau genommen ahndelt es sich bei der in dem PCgo angewandten Technik nicht um das hacken oder knacken von Sky, sondern lediglich um Cardsharing von offiziellen Sky Smartkards. Diese Methode um Pay-TV Sender zu schauen, ohne dafür zu bezahlen ist allerdings nicht viel neues und wird in der Scene bereits seit vielen Jahren praktiziert.

Sky Cardsharing

Beim Cardsharing wird die Verschlüsselung von Sky nicht geknackt oder gehacked, vielmehr wird das von einer offiziellen Sky Smartkard entschlüsselte Pay-TV Programm von einem Receiver auf mehrere “verteilt”.  Man kann Cardsharing so z.B. im eigenen Haushalt dafür nutzen um mehrere Teilnehmer über nur ein Sky Abo mit dem Pay-TV Programm zu versorgen. Es ist sogar möglich die Schlüssel über eine Internetverbindung zu Teilen.  Das Teilen der Sky Keys ist jedoch genauso illegal wie das knacken von Sky und verstößt degen die Nutzungsbedingungen.

Sky ist also nicht geknackt worden, der Artikel von PCgo heizt das Thema Sky Pay-TV schwarz sehen jedoch wieder an.

22 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *